DJK | SSG Bensheim bei Facebook

Sie sind hier: DJK | SSG Bensheim > Aktuelles > News > Details

Duathlon: Torsten Wambold erfolgreich bei der Langdistanz-WM

Bronze in der AK 40

Am vergangenen Wochenende war Torsten Wambold von der SSG Bensheim erneut bei der Duathlon-Weltmeisterschaft auf der Langdistanz in Zofingen am Start. Nach seinem 4. Platz im Vorjahr war die Zielsetzung klar: aufs Podium! Und  das hat er geschafft: Bronze in der AK 40-44.

Der Powerman Zofingen ist einer der berühmtesten Duathlon-Wettkämpfe der Welt. Die Langdistanz-Strecke ist mehr als anspruchsvoll und verlangt den Athleten alles ab – wie es sich für eine Weltmeisterschaft gehört. Auf zehn Kilometer Laufen mit 250 Höhenmetern folgen 150 Kilometer Radfahren mit 1.600 Höhenmetern und dann erneut 30 Kilometer Laufen mit 500 Höhenmetern (wobei die 30 Kilometer-Strecke in diesem Jahr kurzfristig wegen eines Unwetters modifiziert und um 100 Höhenmeter reduziert wurde). Eine Tortur – vor für Körper und „Kopf“.

Wenigstens spielte an diesem Wochenende das Wetter in Zofingen mit. Nach kühlen Temperaturen und Starkregen im Vorfeld war es am Sonntagmorgen sonnig bei 14 Grad. Im Verlauf des Tages wurden es knapp über 20 Grad – perfekt Gegebenheiten für den Wettkampf!

Mit den steigenden Temperaturen kam auch Wambold immer besser in Schwung. Auf den letzten 30 Kilometern macht er rund 10 Plätze in der Gesamtwertung gut. Am Ende landete er in einer Zeit von 7:28:54 h auf dem 36. Gesamtplatz und holte sich damit die Bronzemedaille in seiner Alterklasse. 

 

Siegerehrung in Zofingen: Torsten Wambold auf Rang 3.

 

 

 

Abteilung: Triathlon  |  10.09.2017  |  Abteilung Triathlon