DJK | SSG Bensheim bei Facebook

Sie sind hier: DJK | SSG Bensheim > Aktuelles > News > Details

Erfolgreicher Einstieg in die Cross Saison von Kristin Endres nach Baby Pause

Hier der Rennbericht von Kristin

Ich bin letztes Wochenende in die Crosssaison gestartet. Nachdem ich letzte Saison ja wegen Schwangerschaft und Baby ausfallen lassen musste, wusste ich nicht, wie ich zurechtkommen würde.

 Der 1. Start war am 07.10. Beim Starcross Mannheim. Der Kurs war trocken und schnell. Die vielen Kurven kamen mir zugute. Nach einem guten SStart konnte ich recht bald das Tempo der späteren Siegerin Katharina Kurz nicht mitgehen, konnte mich aber von der 3. Und 4. Platzierten etwas absetzen bis mir am Ende der 1. Runde beim Überlaufen der Hürden das Hinterrad raus fiel. Es dauerte nicht lange, bis ich wieder an 2. Stelle fuhr und in jeder Kurve weitere Meter gut machte, um am Ende auf einen komfortablen 2. Platz zu fahren.

 Am nächsten Tag ging es nach Baiersbronn. Dort hatten wir schmierige matschige Bedingungen. Nach einem missglückten Start (der Seniorenfahrer in der Reihe vor uns meinte besonders cool zu sein und verpasste den Start, 2 von uns kamen nicht um ihn rum) ging ich in eine misglückte 1. Runde mit vielen Problemen. Nachdem ich mich etwas gesammelt hatte, fuhr ich stetig nach vorne, bzw. Machte Meter gut, schaffte es aber leider nicht aufs Podium zu fahren und wurde 4.

Nachdem der 3. Deutschland in Fürth kurzfristig abgesagt wurde, fuhren wir direkt zum nächsten Deutschlandcup in München, der bei frühlingshaften Temperaturen und schönstem Sonnenschein im Olympiapark stattfand. Am Morgen war ich mir nicht sicher, wie ich mit dem Kurs zurechtkommen und wie gut oder schlecht meine Kondition in einem Deutschlandcupfeld sein würde. Der Start war eine Katastrophe. Die Dame vor mir kam nicht ins Pedal und die Dame neben mir verhakte ihren Hornlenker in meinem Arm, so dass ich mich schon in einen Sturz verwickelt sah. Also blieb ich lieber stehen, bis wir entzerrt waren. So fuhr ich als letzte los. Ich wollte gerade überholen, da stand ein Tourenradfahrer mit Gepäcktaschen in entgegengesetzter Fahrtrichtung auf der Startgeraden (unglaublich eigentlich)  So ging ich als letzte in den Kurs rein. Schon am 1. Runup konnte ich einige Plätze gut machen. Danach ging die Aufholjagd los. Der schnelle, technische Kurs kam mir wieder entgegen und nach knapp der Hälfte der Renndauer hatte ich die letzte sichtbare Gruppe eingeholt. Vor mir war eine große Lücke. Wie sich später herausstellte war ich die 1. Verfolgen der 3köpfigen Spitzengruppe um Lisa Beckmann und Luisa Beck (beide derzeit mit die besten Deutschen), die sich einen heißen Kampf um den Sieg lieferten. So wurde ich bei meinem 1. Deutschlandcuprennen nach Babypause 4.

Also mit Kristin ist bei der DM zu rechnen!

Abteilung: Radsport  |  22.10.2017  |  Abteilung Radsport