• content-1.jpg

Schnupperttraining mit Anmeldung

Hallo Kinder und Jugendliche,

solltet Ihr an einem Schnuppertraining interssiert sein, ist aktuell Aufgrund der Situation dieses Training nur nach vorheriger Anmeldung möglich ist,

VG

Abteilungsleiter
Thomas Sturm

DJK SSG Bensheim I - TTV GSW II 9:3

Nach rund 3 Stunden stand der 9:3-Heimerfolg der DJK SSG Bensheim im Spiel der Herren Bezirksklasse Gruppe 3 gegen den ersatzgeschwächten TTV GSW II endgültig fest. Nach zwei sicheren Punkten durch das neue Doppel 1 Povazan /Möller und das Doppel 2 Hunger/Korn mussten Wenderoth/Christophel ihr Spiel deutlich 0:3 abgeben. Eine sichere Bank war an diesem Tag das vordere Paarkreuz der SSG mit Thomas Hunger und Michael Povazan. Beide konnte alle Einzelspiele erfolgreich gestalten.

Im mittleren Paarkreuz holte Matthias Korn zwei sehr wichtige und gleichermaßen hart umkämpfte Siege gegen die GSW'ler Grzegorz Rzeczkowski und Frank Frehse. Auch Kai Möller zeigte mit einem überlegen herausgespielten Sieg seinem Gegner ganz klar die Grenzen auf.

Das untere Paarkreuz der Bensheimer hatte nicht den besten Tag erwischt. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufflackerte, konnte Jochen Wenderoth seinem Gegner Giuseppe La Russa letztlich bei der Vier-Satz-Niederlage nicht gefährlich werden. Beim 8:11, 6:11, 8:11 gegen Eric Roth fand Frank Christophel von Anfang an keine Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten.

So blieb es letztendlich den stark spielenden Hunger, Povazan und Korn vorbehalten, das Spiel zugunsten der Bensheimer zu beenden.

SSG-Punkte:

Povazan / Möller (1), Hunger / Korn (1), T. Hunger (2), M. Povazan (2), M. Korn (2), K. Möller (1)

GSW-Punkte:

Roth / La Russa (1), E. Roth (1), G. Russa (1

TTV TOPSPIN Lorsch II - DJK SSG Bensheim II 9:3

Bei Start in die neuen Verbandsrunde, musste die zweite Mannschaft nach fast 12 Monaten Pause gleich mit Ersatzstellung nach Lorsch anreisen. 
In den Eingangsdoppel siegten nur Hofmann / Renner gegen Baumgart, J. / Mazurek. Schambach/Czaplinski unterlagen klar gegen Graf/Bretzer und Antes/Christophel gegen Heinz/Metz.
Im ersten Einzeldurchgang konnten sich nur Hofmann gegen Baumgart in fünf Sätzen den Sieg sichern. Renner unterlag klar den Graf, Schambach gegen Heinz, Czaplinski in fünf Sätzen gegen Bretter. Antes und Christophel hatten gegen 
Mazurken und Metz keine Chance und unterlagen klar zum 2:7 Zwischenstand.

Im zweiten Durchgang unterlag Hofmann gegen Graf in drei Sätzen. Renner sicherte sich gegen Baumgart einen klaren Sieg, während Schambach gegen Bretter zum 3:9 Endstand unterlag.

SSG-Punkte: Hofmann/Renner, Hofmann(1), Renner(1)

DJK SSG Bensheim III – TTV Topspin Lorsch III 6:9

Nach dreieinhalb Stunden Spielzeit mussten die SSGler den Gästen aus Lorsch zum ersten Sieg in der neuen Verbandsrunde gratulieren. Allen Akteuren war nach langer Spielpause die fehlende Spielpraxis anzumerken. Überzeugend auf Bensheimer Seite agierten Bormuth und Seeger, die mit ihrem Doppel und drei Einzelsiegen für vier der sechs Bensheimer Punkte sorgten. Weiter erfolgreich waren für die SSG im vorderen Paarkreuz Moradkhani sowie das Doppel Trautrims/Hübner. Entscheidend für den Punktverlust aus Bensheimer Sicht waren die Niederlagen in der Verlängerung des fünften Satzes von Christophel und Trautrims. Letztendlich geht der Sieg der Gäste wegen einer geschlossenen Mannschaftsleistung in Ordnung.

SSG Punkte: Bormuth/Seeger (1), Hübner/Trautrims (1), Moradkhani (1), Bormuth (2), Seeger (1)

DJK SSG Bensheim I – TTC Darmstadt II 9:1

Im Vorfeld zum Start in die neue Verbandsrunde der Tischtennis Bezirksklasse hatten sich beide Mannschaften wegen terminlicher Probleme auf eine Spielverlegung geeinigt, der jedoch der Klassenleiter nicht zugestimmt hatte. Wegen dieser unglücklichen Entscheidung fehlte auf Seiten der SSG mit Matthias Korn ein wichtiger Spieler. Die Gäste vom TTC Darmstadt traf es noch härter und sie mussten gleich auf drei ihrer Stammkräfte verzichten. Beide Mannschaften hatten wegen der langen Corona-Pause mit großen Trainingsrückständen zu kämpfen, so dass es immer wieder zu kuriosen Spielszenen kam.

Die SSGler um Mannschaftsführer Michael Povazan gingen mit einem schlechten Gefühl in das Match. Schwache Trainingsleistung nach den Sommerferien und ein lange verletzter Spitzenspieler Thomas Hunger ließen nicht Gutes erwarten.

So plätscherten alle drei Eingangsdoppel zu Beginn der Begegnung vor sich hin und bei ständig wechselnden Vorsprüngen konnte sich keine der Doppelpaarungen entscheidend absetzen. Am Ende stand Fortuna den Bensheimern zur Seite und für alle Beteiligten überraschend gingen alle Paarungen zur 3:0 Führung an die SSG. Besonders bemerkenswert war der 10:4 Rückstand von Povazan/Möller im vierten Satz, den die Bensheimer noch in einen Sieg ummünzen konnten.

Auch im vorderen Paarkreuz bemühten die SSGler die Glücksgöttin Fortuna. Beide Partien gingen nach zum Teil deutlichem Rückstand in der Verlängerung an Hunger und Povazan. Mit einem 5:0 Vorsprung im Rücken erspielten sich in der Mitte Möller und Wenderoth zwei ungefährdete Siege: Den Ehrenpunkt für die Gäste musste anschließend im hinteren Paarkreuz Antes nach muskulären Problemen zulassen. Zwei weitere knappe Siege von Christophel und Hunger führten die SSG mit 9:1 auf die Siegerstraße.

SSG Punkte:

Povazan/Möller (1), Hunger/Antes (1), Wenderoth/Christophe (1), Hunger (2), Povazan (1), Möller (1), Wenderoth (1), Christophel (1)

Trainingsauftakt

Hallo zusammen,

ich wollte nur schnell informieren, dass ab dem 31.5.21 die kreiseigenen Hallen in Bensheim geöffnet werden. Das kam jetzt ganz schnell.
Allerdings müssen wieder einige Formulare / Anträge / Hygienekonzept  bei der Stadt eingereicht werden. Dies erfolgt zentral über die Geschäftsstelle der SSG.
Ich habe die Dokumente heute Abend eingereicht. Ob wir den Start am 1.6.21 hin bekommen, weiß ich heute noch nicht. Da der 4.6.21 ein Brückentag ist, wird die Halle sowieso zu sein.
Sollte es am 1.6.21 nicht klappen, denke ich, am 9.6.21 ist es dann soweit.
Ich melde mich, sobald die Freigabe vorhanden ist.
Eines schon vorweg. Ich habe das Hygienkonzept etwas angepasst. Dieses werde ich dann per mail verteilen ( wenn es abgesegnet wird ) und ich bitte euch, dieses ausgedruckt und unterschrieben am ersten Trainingstag mit zubringen. Ohne dieses Dokument ist kein Trainingsstart möglich. Ich bitte euch heute schon, daran zu denken.
Ob die Umkleiden und Duschen auch geöffnet werden, weiß ich heute noch nicht. Im Hygienekonzept sind diese noch untersagt. Wenn doch erlaubt, das habe ich schnell umgeschrieben.
Ansonsten bleibt es wie letztes Jahr mit der doddle Liste für die Anmeldung. Ich bitte hier schon wieder um tatkräftige Unterstützung von Steffen und Frank.
Und weiterhin muss die Anwesenheitsliste zur Kontaktverfolgung geführt werden.
Hier habe ich auch gleich eine Bitte. Ich möchte die Liste pro Trainingstag auslegen und jeder, der die Halle betritt, trägt sich mit Namen, Adresse und Telefonnummer ein. Das war letztes Jahr ehrlich gesagt der Horror für mich, diese Listen zu führen.

So, das soll es heute erstmal gewesen sein.

Wollen wir alle weiter hoffén, dass die Zahlen weiter sinken.

Bleibt weiterhin zuversichtlich und vor allem gesund.

Herzliche Grüße

Thomas

PS: Frank, würdest du bitte dies an die Kids vermailen? Danke

Spielbetrieb im HTTV wird ab sofort ausgesetzt!

httv

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und den gestrigen Beschlüssen der Bundesregierung, hat sich das Präsidium des HTTV in Abstimmung mit dem Vorstand, den Bezirkssportwarten sowie den Kreiswarten gemäß Wettspielordnung (Abschnitt M) für eine sofortige Aussetzung des Spielbetriebs zum 29.10.2020 entschieden.

Folgende Beschlüsse zur Aussetzung des Spielbetriebs wurden gefasst:

Mannschafts- und Pokalspielbetrieb:
Der Mannschaftsspielbetrieb wird ab dem 29.10.2020 in allen Spiel- und Altersklassen (einschließlich seiner Bezirke und Kreise) bis zum 31.12.2020 ausgesetzt.

Begegnungen, welche vor der Veröffentlichung dieses Beschlusses ausgetragen wurden, können noch bis 30.10.2020 in click-TT erfasst werden.

Das Entscheidungsgremium wird im November 2020 entscheiden, wie der Spielbetrieb fortgesetzt wird. Geplant ist auf Grundlage WO M2, die fehlenden Spiele der Vorrunde in der zweiten Hälfte der Saison 20/21 auszutragen, damit am Ende der Spielzeit eine sogenannte „Einfachrunde“, in der jede Mannschaft einmal gegen jede andere gespielt hat, abgeschlossen werden kann. Die genaue technische Umsetzung wird von einer Arbeitsgruppe, bestehend aus Mitgliedern des Spielausschusses und der Geschäftsstelle, entsprechend ausgearbeitet. Wir werden über die weitere Vorgehensweise via Newsletter und Homepage informieren, von Anfragen an die Geschäftsstelle bitten wir bis zu Verkündung abzusehen.

Reservespieler:
Das Präsidium wird einen Antrag an das Ressort Wettspielordnung des DTTB stellen, um die Ermittlung des RES-Vermerks im Dezember auszusetzen. Auch hier werden wir die Vereine umgehend informieren, sobald neue Erkenntnisse vorliegen.

Mannschaftsmeldung zur Rückrunde:
Die Mannschaftsmeldung in click-TT startet wie geplant am 16.12.2020 und endet am 22.12.2020. Diese Meldungen gelten dann für alle Mannschaftskämpfe ab 01.01.2021.

Individualspielbetrieb für offene Turniere:
Die Unterbrechung des Spielbetriebs gilt zunächst bis zum 31.12.2020 auch für den Einzelspielbetrieb. Das Präsidium hat sich allerdings zum Ziel gesetzt, möglichst schnell eine Möglichkeit zu schaffen, den Einzelspielbetrieb wieder aufzunehmen. Angedacht sind u.a. Turniere für Jugendliche im VR-Cup System, welche mit max. 16 Teilnehmern unproblematisch ausgetragen werden können. Hierzu sollen Turniermanager bereitgestellt werden, die bei Planung, Durchführung und Überwachung der Hygienevorschriften eingebunden sind. Die neue VR-Cup-Saison startet wie geplant am 01.01.2021, sofern die Corona-Regelungen dies zu diesem Zeitpunkt zulassen.

Individualspielbetrieb für weiterführende Turniere:
Offizielle HTTV-Veranstaltungen, wie Kreis-Ranglisten oder ähnliches, sollen ab Januar 2021 durchgeführt werden, wenn das Hygienekonzept umgesetzt werden kann.

Weitere Informationen werden wir zeitnah via Newsletter sowie auf der HTTV-Homepage kommunizieren.

Bleiben Sie gesund!

DJK SSG Bensheim I – SG Arheilgen II 4:8

Wie schon in den vergangenen Jahren verloren die SSG'ler gegen ihren Angstgegner aus Arheilgen. Erneut überzeugte der für den verhinderten Thomas Hunger in die Mannschaft gekommene Steffen Renner aus der 2. Mannschaft: mit zwei klaren Siegen konnte er nun seine Erfolgsserie auf neun Siege aus zehn Spielen ausbauen. Matthias Korn erkämpfte sich im vorderen Paarkreuz in einem knappen Fünfsatzmatch seinen ersten Saisonsieg. Den letzten Punkt steuerte Frank Christophel bei.

SSG Punkte: Korn, Renner (2), Christophel

TTC 1957 Lampertheim IV - DJK SSG Bensheim II 5:7

Einen weiteren Sieg erspielte sich die zweite Garnitur der SSG Bensheim gegen die Gastgeber aus dem Ried. 

In den Einzeln siegten das derzeit blendent aufgelegte vordere Paarkreuz Hofmann und Renner gegen Gülbenim und Koth klar in drei Sätzen, während Weimar gegen Minich und Schambach gegen Stass über die volle Distanz gehen müssten und knapp im fünften Satz unterlagen. Im dritten Paarkreuz unterlag Schmidt gegen Uzer, dagegen konnte sich Ersatzmann Christophel gegen Hoffmnn in fünf Sätzen zum 3:3 Zwischenstand durchsetzen.

Im zweiten Durchgang bot das gleiche Bild wie der erste Durchgang. Hofmann siegte gegen Koth und Renner gegen Gülbenim klar in drei Sätzen und sicherten sich somit jeweils Ihren zweiten Erfolg. Die Schlusspunkte erspielte Weimar gegen Stass und Schambach gegen Minich, dagegen unterlagen Christophel gegen Uzer und Schmidt gegen Hoffmann zum 5:7 Endstand.

 

SSG-Punkte: Hofmann(2), Renner(2), Weimar(1), Schambach(1), Christophel(1)

TTC-Punkte: Stass(1), Minich(1), Uzer(2), Hoffmann(1)

DJK SSG Bensheim I – TTC Pfungstadt IV 7:5

Nachdem verletzungsbedingten Ausfall von Patrick Frei Anfang der Woche, steht der Mannschaft um Mannschaftsführer Michael Povazan nicht nur ihr bester Spieler nicht mehr zur Verfügung sondern man steht vor der großen Herausforderung, für jedes Spiel einen adäquaten Ersatzspieler zu finden.

Gegen die etwa gleichstarke Mannschaft aus Pfungstadt konnte als Ersatzmann Steffen Renner eingesetzt werden, der sich momentan in einer blendenden Verfassung befindet. So gelangen ihm auch in der ersten Mannschaft zwei ungefährdete Siege, wodurch er maßgeblich zum knappen Erfolg der Bensheimer beitrug. Ebenso zweimal erfolgreich waren mit klugem Spiel Povazan sowie der nervenstark agierende Antes. Den siebten Punkt erzielte Hunger im vorderen Paarkreuz.

Die Punkte für die Bensheimer erzielten: Hunger (1), Povazan (2), Renner (2), Antes (2)

 

TV 1907 Ober-Laudenbach - DJK SSG Bensheim II 1:11

Zwei wichtige Punkte konnte sich die zweite Mannschaft der SSG gegen den TV 1907 Ober-Laudenbach sichern. Die Heppenheimer Vorstädter begrüßten die SSG mit nur zwei Stammspielern und drei Ersatzspielern, der sechste Mann fehlte.

In ersten Einzeldurchgang gingen alle sechs Spiele zum Teil sehr klar an die an die SSG´ler. Im zweiten Durchgang musste Hofmann gegen Clara über die volle Distanz, konnte aber sein Spiel erfolgreich gestalten. Keine Probleme hatten Renner, Schambach, Antes und Schmidt in ihrem Spielen, lediglich Weimar musste den Ehrenpunkt gegen Simon Becker vom TV Ober-Laudenbach zulassen.

SSG-Punkte: Hofmann (2), Renner (2), Weimar (1), Schambach (2), Antes (2), Schmidt (2)

TV-Punkte: Becker (1)

DJK SSG Bensheim III – SG Hüttenfeld II 5:7

Mit Ersatzstellung trat die SSG III gegen die SG Hüttenfeld II zum ersten Heimspiel unter „Corona-Bedingungen" an.

Im vorderen Paarkreuz war für die SSG an diesem Abend nichts zu holen. Spannender gestalteten sich die Spiele im mittleren und hinteren Paarkreuz.

Jürgen Delarue, Norbert Trautrims und Bernhard Ranz konnten hier je einen Sieg verbuchen. Sehr gut aufgelegt war Markus Müller-Weisenstein, welcher zwei Siege erspielte.

Dies reichte jedoch nicht, die Niederlage in Höhe von 5:7 aus Sicht der SSG zu verhindern.

Die SSG spielte mit: Sturm, Hübner, Delarue, Trautrims, Müller-Weisenstein, Ranz.

Die SG Hüttenfeld mit: Gumbel, Haas, Günther, Händler, Gerber, Hinterberg.

Hygiene- und Verhaltensregeln im Wettkampfbetrieb Mit dem Saisonbeginn am 24.08. stellen wir allen hessischen Vereinen einen Leitfaden zur den Hygiene- und Verhaltensregeln im Wettkampfbetrieb zur Verfügung. 14.08.2020

Grundlage für diesen Leitfaden ist die Corona-Kontakt-und Betriebs-beschränkungsverordnung des Landes Hessen, vom 7. Mai 2020, die zuletzt am 20. Juli 2020 geändert wurde und die den Kontaktssport in Hessen wieder vollständig ermöglicht.

Durch den Abschnitt M der Wettspielordnung kann der HTTV jederzeit Anpassungen  von kurzfristig vorgenommenen Verschärfungen/Restriktionen beschließen. Aufgrund der aktuell steigenden COVID-19-Infektionszahlen ist dies nicht unwahrscheinlich. 
Änderungen werden den Vereinen umgehend per Newsletter an die Vereinskontaktadresse mitgeteilt sowie auf der HTTV-Homepage veröffentlicht.

Downloads und Links: 

COVID 19 FAQ (Update 06.07.2020)

Positive Signale der Öffnung, auch für den Hallensport, gab es von Seiten der Hessischen Landesregierung. Neue Regelungen sind seit dem 6. Juli in Kraft. 

Die offizielle Verordnung mit der entsprechende Regelung finden Sie hier. 

Ab dem 6. Juli gelten neue Regelungen für den Breiten- und Freizeitsport in Hessen.
Neben dem bisher schon erlaubten Trainings- und Wettkampfbetrieb sind damit unter Auflagen auch größere Sportveranstaltungen mit Zuschauern wieder erlaubt, sofern diese unter den gleichen Bedingungen wie sonstige Veranstaltungen durchgeführt werden können. Der Besuch von Sportveranstaltungen und -wettkämpfen ist unter Einhaltung der Drei-Quadratmeter-Regel und eines Hygienekonzeptes wieder möglich. Bei Veranstaltungen wird die Fünf-Quadratmeter-Regel für Sitzplätze und die Zehn-Quadratmeter-Regel für Stehplätze aufgehoben. Grundsätzlich gilt, dass der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden muss. Als Richtgröße sollen für jede Person drei Quadratmeter zur Verfügung stehen. Die Teilnehmerzahl darf 250 nicht übersteigen (Regelobergrenze). Beachten Sie bitte die weiteren Hinweise und Corona-Auflagen für Veranstaltungen.

Vereins- und Versammlungsräume können nun wieder genutzt werden. Auch in Umkleidekabinen entfällt die Fünf-Quadratmeter-Regel. Stattdessen gelten die allgemeinen Abstandsvorgaben von 1,5 Metern. Lesen Sie mehr hier.

Die Zuständigkeit liegt aber weiterhin bei den Kommunen. Bitte erkundigen sie sich dort über die Umsetzung der Verordnung bzw. welche Regularien vor Ort gelten.

Der DTTB und seine 18 Landesverbände in Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sportbund legen ein überarbeitetes Schutz- und Handlungskonzept für den Tischtennissport in Deutschland vor, welches die Vereine bei der Umsetzung der Hygieneempfehlungen unterstützen soll. 

Das Schutz- und Handlungskonzept können sie hier herunterladen (Version vom 26.5.2020).

Dieses kann an die verantwortliche Stelle weitergegeben werden. 

Das Konzept wird an die jeweils aktuellen staatlichen Vorgaben angepasst.

Ist die gemeinsame Anreise zum Training/Wettkampf in einem PKW möglich?

Gemäß der aktuell vorliegenden Verordnung können Spieler*innen wieder gemeinsam in einem PKW anreisen. 

Ist das Spielen von Doppeln wieder erlaubt?

Mit der Anpassung der Corona-Verordnung mit Gültigkeit vom 11. Juni 2020 ist der Kontaktsport in Hessen wieder erlaubt. Somit darf auch wieder Doppel gespielt werden. Es gelten jedoch weiterhin die vorgegebenen Kontaktbeschränkungen!

Wer ist für die Öffnung von bisher geschlossenen Sportstätten zuständig? 
In der Regel ist derjenige zuständig, der die Sportstätte unterhält oder betreibt. Also im Normalfall die Kommune. Es gibt auch vereinseigene Sportstätten. Dann sind die Vereine zuständig. Aber, wenn das Land Hessen durch die Verordnung die Wiederaufnahme des Breitensports und des Freizeitsports wieder ermöglicht, dann bedarf es keiner weiteren Regelung mehr durch die Kommunen in Hessen. Die kommunalen Behörden vor Ort können aber in ihrer Zuständigkeit jederzeit dafür sorgen und kontrollieren, dass alle Vorgaben zur Bekämpfung der Corona-Pandemie eingehalten werden. Beim Vollzug durch die Kommunen ist in der Regel das Gesundheitsamt zuständig. Es können auch die Ordnungsbehörden der Kommune tätig, um etwa eine bestehende Gefahrensituation abzuwenden. 

Sollten Vereine für alle Nutzer der Sportstätte eine Belehrung über die Verhaltens- und Hygienestandards durchführen und protokollieren? 
Es ist nicht verpflichtend vorgesehen, hierüber Protokoll zu führen. Unbestritten ist jedoch, dass Verhaltens- und Hygieneregeln besser im Gedächtnis bleiben, wenn man sie verschriftlicht an die Teilnehmer aushändigt und sich die Verpflichtung zur Einhaltung per Unterschrift bestätigen lässt.  

Können Vereine haftbar gemacht werden, wenn Sporttreibende sich beim Sport im Verein mit COVID-19 infizieren? 
Fragen gibt es auch immer wieder zur Haftung sowohl der Vorstände als auch der Hygienebeauftragten. Hier verweisen wir auf die FAQ-Liste des Landessportbundes Hessen. 

Müssen/Dürfen Vereine eine Teilnehmendenliste zur Nachverfolgung der Infektionsketten führen?

Schon aus Versicherungsgründen ist es sinnvoll, beim Training Teilnehmerlisten zu führen. Gerade jetzt geht es außerdem darum, Infektionsketten nachverfolgbar zu machen. Viele Spitzenverbände empfehlen deshalb, bei der Wiederaufnahme des Sportbetriebs in angepasstem Rahmen Teilnehmendenlisten zu führen. In diesen Listen werden in den meisten Fällen jedoch nicht nur die Namen der Trainierenden dokumentiert, sondern es wird auch der Gesundheitszustand der Teilnehmenden abgefragt. Dies ist jedoch nicht zulässig, wie der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Ende Mai mitgeteilt hat. „Keinesfalls dürfen Gesundheitsdaten erfasst werden, wie z.B. in der Form, dass man Kinder und Jugendliche nach Krankheitssymptomen befragt und dies dokumentiert. Gleiches gilt für Erwachsene“, heißt es im Schreiben des Datenschutzbeauftragten. Diese Vorgabe muss umgesetzt werden.

Weiterhin weist der Datenschutzbeauftragte darauf hin, dass es keine gesetzliche Pflicht gibt, Teilnehmendenlisten für den Trainingsbetrieb zu führen. Dies bedeutet aber nicht, dass Vereine keine Listen führen sollten. Im Gegenteil: Der Landessportbund Hessen e.V. rät dringend zur Beibehaltung der Teilnehmendenlisten.

Die Rechtsgrundlage, die den Vereinen die Führung solcher Listen gestattet, ergibt sich aus dem § 6, Abs. 1, lit. d der Datenschutzgrundverordnung. Dort ist die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung von Daten wie folgt geregelt: „Die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen." Da die Gesundheit unter die „lebenswichtigen Interessen“ zu subsummieren ist, ist die Führung der oben genannten Listen rechtmäßig.

Das vollständige Schreiben des Datenschutzbeauftragten können Sie hier herunterladen.

Wie kann ich Tischtennis-Tische reinigen/desinfizieren? 
In den Richtlinien zur Nutzung von Sportstätten wurde zunächst von einer „Desinfektion“ der Tische gesprochen; dies wurde inzwischen in „Reinigung“ abgeschwächt. Dennoch stellen sich viele Vereine die Frage, wie eine richtige Reinigung durchzuführen ist, ohne die Tischoberflächen zu schädigen: 
a) Von der Nutzung von Desinfektionsmitteln wird abgeraten. 
b) Die zur Reinigung vom Handel angebotenen Tischreiniger sind ausreichend. 
c) Alternativ können Wasser und Kernseife oder milde Spülmittel verwendet werden. 

Welche Aufgaben hat ein Hygienebeauftragter? 
Jeder Verein sollte einen „Hygienebeauftragten“ benennen: Seine Aufgaben sind, 
a) ständig über die (aktuell) notwendigen Richtlinien (und deren Modifikationen) informiert zu sein; 
b) diese Richtlinien allen Vereinsmitgliedern und Übungsleiter(inne)n/Trainer(innen) stets zeitnah kenntlich zu machen; 
c) für die Organisation der notwendigen Voraussetzungen zur Umsetzung der Richtlinien Sorge zu tragen (beispielsweise Beschaffung von Reinigungs-/Desinfektionsmitteln); 
d) für die Organisation zur Überwachung der Einhaltung der Richtlinien verantwortlich zu zeichnen (beispielsweise Übernahme durch die jeweilige Hallenaufsicht); 
e) als offizieller Ansprechpartner des Vereins für Mitglieder und kommunale Behörden etc. zur Verfügung zu stehen.

Ein Tutorial des DTTB zum Thema COVID 19-Schutz- und Handlungskonzept, unter Beteiligung des hessischen Kaderspieler, finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=x0sqjQ6s4S8&t=1s

Entscheidungen zur Saison 2019/2020 getroffen. Saison sofort beendet!

!!! Kein Aprilscherz!!!

Der Deutsche Tischtennis-Bund und alle Landesverbände (LV) haben sich in einem konstruktive Austausch folgendes beschlossen:

1. Die Spielzeit 2019/2020 wird per sofort beendet (es werden auch keine Relegationen mehr zur Austragung kommen).

2. Die damit jetzt beendete Spielzeit 2019/2020 wird anhand der zum Zeitpunkt der jeweiligen Aussetzung der Spielzeit gültigen Tabelle gewertet (Abschlusstabelle).

3. Die in diesen Abschlusstabellen (siehe Ziffer 2) auf den Auf- und Abstiegsplätzen (Relegationsplätze unberücksichtigt) befindlichen Mannschaften steigen auf bzw. ab.

4. Entscheidungen zum Umgang der in den Abschlusstabellen auf den Relegationsplätzen befindlichen Mannschaften trifft jeder LV bzw. der DTTB je nach Zuständigkeit für die jeweiligen Spielklassen für sich und veröffentlicht diese in den nächsten Tagen.

5. An den Vorgaben und Terminen der WO zur Planung der Spielzeit 2020/2021 wird festgehalten.

Die Entscheidung des HTTV zu Punkt 4 erfahren sie bis spätestens 6. April auf der HTTV-Website. Wir bitten von Anfragen abzusehen. 

Wie wurde die Entscheidung getroffen?

• Im ersten Schritt wurden zahlreiche konstruktive Vorschläge und Ansätze zu Szenarien bzw. Auswirkungen des ausgesetzten bzw. eingestellten Spielbetriebs 2019/2020 sowie damit verbundener Folgewirkungen von den LV bzw. den DTTB-Gremien eingereicht und zusammengestellt.

• Diese Ansätze/Szenarien wurden von einer Gruppe aus LVs-/Regions- und DTTB-Vertretern auch unter Berücksichtigung der juristischen Komponente gesichtet und die Modelle/Lösungen identifiziert, die als mögliche bundesweite Lösungen in Betracht kommen.

• In gemeinsamer Telefonkonferenz der LV mit DTTB-Vertretern wurden dann am gestrigen Dienstagabend (31. März) obige in den LV und dem DTTB zum Einsatz kommende Wertung der Spielzeit 2019/2020 gemeinsam abgestimmt.

Kreismeisterschaften 2019 in Einhausen

Hallo zusammen,

in der Anlage ist die Ausschreibung zu den Kreismeisterschaften 2019 in Einhausen enthalten.

Bitte gebt sie den entsprechenden Spielern weiter, damit die Veranstaltung wieder ein Erfolg wird und mehr kommen als im letzten Jahr.

Im Terminkalender im clicktt wird sie nächste Wochen ( hoffe ich ) veröffentlicht.

MG aus Lorsch 

Werner Kober

14.07.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Trainingsbeginn am Dienstag 13.08.2019

Hi Leute,

der erste Trainingstag nach den Sommerferien ist der Dienstag 13.08.2019.

Die neue Verbandsrunde startet am Dienstag den 10.09.2019. 

Die aktuellen Mannschaftsmeldungen inklusive Spielplänen findet Ihr auf der Website.

Viele sportliche Grüße

Eurer Sportwart

03.07.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Grillfest 2019

Hallo zusammen,

unser diesjähriges Grillfest findet bei Helmut Antes statt. Termin ist am 10.8.2019 ab 16:00 Uhr. 

Grillsachen, Besteck und Teller bringt jeder selbst mit. Für Getränke wird gesorgt.

Salatspenden etc. sind wie immer willkommen.

Um doch einen kleinen Überblick zu bekommen, wäre es gut, wenn ihr euch vorab kurz anmeldet ( mit wieviel Personen ), entweder bei Helmut oder bei mir.

Herzliche Grüße

Thomas

DJK SSG Bensheim II – BG Darmstadt 2 9:7

Schon zum vierten Mal in der Rückrunde konnte die 2. Mannschaft der SSG ein Spiel mit 9:7 gewinnen und belegt damit einen nicht erwarteten 6. Platz in der Bezirksklasse 3. Der Sieg war allerdings glücklich, da vier von fünf Fünfsatzspielen sehr knapp an die Bensheimer gingen. Erneut war die Doppelstärke auschlaggebend. Doppelspezialist Helmut Antes gewann mit Patrick Frei beide Doppel und behielt in der Rückrunde mit verschiedenen Doppelpartnern eine weiße Weste. Patrick Frei war mit zwei Einzelsiegen im vorderen Paarkreuz erfolgreich und ist damit bei nur einer Rückrundenniederlage der beste Einzelspieler der Bezirksklasse 3. Die weiteren Punkte gegen Blau-Geld Darmstadt erzielten: Wenderoth/Christophel, Antes, Wenderoth und Christophel (2).

18.04.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DJK SSG Bensheim I – TV Bürstadt 3 9:3

Zum letzten Verbandsspiel der Runde 2018/19 war der bereits als Absteiger feststehende TV Bürstadt zu Gast bei der SSG Bensheim 1.

Die SSGler gingen konzentriert zu Werke und führten schnell nach den Doppeln mit 3:0. Auch in den Einzeln zeigten sich die Bensheimer überlegen, lediglich Harald und Daniel Gliewe war es mit drei Erfolgen im vorderen Paarkreuz vorbehalten, das Ergebnis für die Gäste erträglich zu gestalten.

Für die SSG punkteten: Weimar/Schnmidt, Korn/Renner, Schambach/Czaplinski, Korn, Schambach (2), Renner, Czaplinski, Schmidt

17.04.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DJK SSG Bensheim III – SG Nordheim/Wattenheim 9:6

Zum Abschluss der Saison hatten die Bensheimer den Tabellenvorletzten zu Gast. Die Gäste mussten an diesem Abend gewinnen, um noch den Relegationsplatz zu erreichen. Die SSGler gingen nach den Eingangsdoppel mit 2:1 in Führung. Dies war wieder einmal der Grundstein zum späteren Erfolg, denn diese Führung wurde nicht mehr abgegeben. Im 1. Durchgang wurden die Punkte in jedem Paarkreuz geteilt, im 2. Durchgang setzten sich Michael Povazan und Michael Moradkhani im vorderen Paarkreuz durch. Andreas Bormuth erzielte zu später Stunde mit seinem 2. Einzelsieg den Siegpunkt für die SSG.

Die SSG Punkte: Seeger/Bormuth, Sturm/Hübner, Povazan (2), Moradkahni, Seeger, Sturm, Bormuth (2)

16.04.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ergebnisse 22. Spieltag 2018/19

Fr. 12.04. TV 1883 Lampertheim - DJK SSG Bensheim IV 9:6

Fr. 12.04. DJK SSG Bensheim III - SG Nordheim-Wattenheim 9:5

Sa. 13.04. DJK SSG Bensheim I - TV 1891 Bürstadt III 9:3

Sa. 13.04. DJK SSG Bensheim II - SV B.-G. Darmstadt II 9:7

07.04.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ergebnisse 21. Spieltag 2018/19

Fr. 05.04. DJK SSG Bensheim IV - BSC 1957 Einhausen II 9:7

Fr. 05.04. SG Gronau - DJK SSG Bensheim III 9:6

Sa. 06.04. TSK SW Rimbach - DJK SSG Bensheim I 9:2

Sa. 06.04. SV St. Stephan 1953 Griesheim II - DJK SSG Bensheim 7:9

07.04.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DJK SSG Bensheim I – SV Kirschhausen 1921 5:9

Gegen das Spitzenteam aus Kirschhausen leisteten die Bensheimer heftige Gegenwehr trotz der fehlenden Hofmann, Renner und Schambach. Einen sehr guten Tag erwischte Hartmut Schmidt, der sowohl im Doppel als auch zweimal im Einzel punktete. Weitere Punkte für die Bensheimer erzielten Korn und Ersatzspieler Bormuth, die jedoch die verdiente Niederlage nicht verhindern konnten.

01.04.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TV Bürstadt 2 - DJK SSG Bensheim II 9:2

Keine Chance hatte die Reserve der SSG gegen den noch um die Meisterschaft spielenden TV Bürstadt 2. Ohne die dauerverletzten Spitzenspieler Frei und Hunger konnten nur das Doppel Paskuda/Antes sowie im Einzel Wenderoth das Resultat erträglich gestalten.

01.04.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SKG Ober-Mumbach - DJK SSG Bensheim III 9:7

Gegen den schon feststehenden Aufsteiger Ober Mumbach kam es wieder zu einem fast 4,5 h stündigen Match, welches diesmal aber nicht zu Gunsten der SSGler ausging.

Die SSG lag im ersten Durchgang noch knapp mit 5:4 in Führung und erhöhte durch Siege von Povazan und Moradkhani sogar auf 7:4. Das Ziel Unentschieden lag in Reichweite. Durch 5 Siege in Serie durch die Odenwälder, das Schlussdoppel wurde leider im 5. Satz mit 11:9 verloren, verließ Ober Mumbach als Sieger die grünen Platten. 

Für Bensheim punkteten: Seeger/Bormuth, Povazan, Moradkhani(2), Seeger, Sturm, Bormuth

01.04.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ergebnisse 20. Spieltag 2018/19

Fr. 29.03. SKG Ober-Mumbach - DJK SSG Bensheim III 9:7

Sa. 30.03. DJK SSG Bensheim I - SV Kirschhausen 1921 5:9

Sa. 30.03. TV 1891 Bürstadt II - DJK SSG Bensheim II 9:2

31.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ergebnisse 20. Spieltag 2018/19

Fr. 29.03. SKG Ober-Mumbach - DJK SSG Bensheim III 9:7

Sa. 30.03. DJK SSG Bensheim I - SV Kirschhausen 1921 5:9

Sa. 30.03. TV 1891 Bürstadt II - DJK SSG Bensheim II 9:2

31.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ergebnisse 20. Spieltag 2018/19

Fr. 29.03. SKG Ober-Mumbach - DJK SSG Bensheim III 9:7

Sa. 30.03. DJK SSG Bensheim I - SV Kirschhausen 1921 5:9

Sa. 30.03. TV 1891 Bürstadt II - DJK SSG Bensheim II 9:2

31.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TSV Nieder-Ramstadt II - DJK SSG Bensheim 5:5

Schlecht sah es zu Beginn der Partie aus, als beide Eingangsdoppel an den Gastgeber aus dem Odenwald gingen. Nach den Drei-Satz-Siegen der Spitzenspieler Daud und Bärthel waren auch die Zwillinge Hannes und Bruno Krebs erfolgreich und brachten die Grünhemden der SSG mit 4:2 in Führung. Im zweiten Durchgang konnte dann nur noch der nervenstarke Berk Daud zum gerechten 5:5 Endstand punkten.

Die Bensheimer spielten mit Daud/Krebs, J., Bärthel/Krebs, B., Berk Daud, Clemens Bärthel, Johannes Krebs, Bruno Krebs

25.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DJK DJK SSG Bensheim III – SV Mörlenbach 8:8

Auch an diesem Abend mussten die SSG-Mannen wieder über die volle Distanz von fast 4 h gehen, um sich am Ende die Punkte zu teilen. Gegen die Odenwälder ging man wie gewohnt mit 2:1 nach den Eingangsdoppeln in Führung. M. Povazan, M. Moradkhani sowie Peter Seeger erhöhten auf 5:1. Die Gäste kamen durch 2 Siege näher, aber Andreas Bormuth stellte durch seinen Sieg den komfortablen Vorsprung wieder her. Der zweite Durchgang gestaltete sich dann umgekehrt. Auf SSG Seite gewann zuerst nur noch Michael Moradkhani, danach punkteten in Folge die Gäste. Somit musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen, wo nach fünf spannenden Sätzen Peter Seeger / Andreas Bormuth als Sieger den Tisch verließen und es somit zum gerechten 8:8 kam.

SSG Punkte: Seeger/Bormuth (2), Sturm/Hübner, Povazan, Moradkhani (2), Seeger, Bormuth

Mörlenbach: Spönlein/Helmling, Gawlowski, Spönlein (2),Helmling, Lukas (2), Ziener

25.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DJK DJK SSG Bensheim III – SV Mörlenbach 8:8

Auch an diesem Abend mussten die SSG-Mannen wieder über die volle Distanz von fast 4 h gehen, um sich am Ende die Punkte zu teilen. Gegen die Odenwälder ging man wie gewohnt mit 2:1 nach den Eingangsdoppeln in Führung. M. Povazan, M. Moradkhani sowie Peter Seeger erhöhten auf 5:1. Die Gäste kamen durch 2 Siege näher, aber Andreas Bormuth stellte durch seinen Sieg den komfortablen Vorsprung wieder her. Der zweite Durchgang gestaltete sich dann umgekehrt. Auf SSG Seite gewann zuerst nur noch Michael Moradkhani, danach punkteten in Folge die Gäste. Somit musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen, wo nach fünf spannenden Sätzen Peter Seeger / Andreas Bormuth als Sieger den Tisch verließen und es somit zum gerechten 8:8 kam.

SSG Punkte: Seeger/Bormuth (2), Sturm/Hübner, Povazan, Moradkhani (2), Seeger, Bormuth

Mörlenbach: Spönlein/Helmling, Gawlowski, Spönlein (2),Helmling, Lukas (2), Ziener

25.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DJK DJK SSG Bensheim II – TSV Modau 0:9 NA

Die zweite kampflose Begegnung hintereinander stand für die Mannschaft der SSG 2 an. Den Bensheimern hätten gegen den Spitzenreiter aus dem Odenwald gleich vier Stammspieler gefehlt: Das Verletzungspech verhinderte Einsätze von Frei und Hunger, zudem standen Paskuda und Christophel nicht zur Verfügung. Schweren Herzens entschlossen sich deshalb die Verantwortlichen zur Spielabsage.

25.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DJK DJK SSG Bensheim II – TSV Modau 0:9 NA

Die zweite kampflose Begegnung hintereinander stand für die Mannschaft der SSG 2 an. Den Bensheimern hätten gegen den Spitzenreiter aus dem Odenwald gleich vier Stammspieler gefehlt: Das Verletzungspech verhinderte Einsätze von Frei und Hunger, zudem standen Paskuda und Christophel nicht zur Verfügung. Schweren Herzens entschlossen sich deshalb die Verantwortlichen zur Spielabsage.

25.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ergebnisse 19. Spieltag 2018/19

Fr. 22.03. DJK SSG Bensheim III - SV 1896 Mörlenbach 8:8

Sa. 23.03. DJK SSG Bensheim II - TSV 1921 Modau 0:9 NA

24.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DJK SSG Bensheim – TTV Offenbach 2:8

Die Youngster der SSG gingen topmotiviert in das Match gegen die Offenbacher, konnten sie doch eine Woche zuvor mit einer tollen Leistung dem Tabellenführer aus Ellenbach ein 5:5 abtrotzen. Unglücklicherweise war Fortuna den Jungs um den Spitzenspieler Berk Daud diesmal nicht hold. Sechsmal gingen die Partien in den fünften Satz und jedesmal mussten die Bensheimer den Gästen aus Offenbach zum Sieg gratulieren.

Die Bensheimer spielten mit Daud/Bärthel, Berk Daud, Clemens Bärthel, Johannes Krebs, Bruno Krebs

17.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TSK Rimbach 2 - DJK SSG Bensheim III 2:9

Gegen den krankheitsbedingt geschwächten Tabellennachbarn aus Rimbach gelang den SSGlern ein ungefährdeter 9:2 Sieg. Mit 18:18 Punkten befinden sich die SSG Cracks im Mittelfeld mit nun fünf Punkte Vorsprung auf einen Relegationsplatz.

Schon in den Eingangsdoppeln zeigte sich, dass die geschwächten Odenwälder der SSG nicht Paroli bieten konnten. Mit drei Siegen gingen die Bensheimer schnell mit 3:0 in Führung. Im vorderen Paarkreuz teilte man sich die Punkte, danach folgten Siege durch Thomas Sturm, Peter Seeger und Andreas Bormuth.

Mit einer 7:2 Führung im Rücken konnte im zweiten Durchgang das vordere Paarkreuz der SSG mit den starken „Michaels“ Povazan und Mohradkhani den Schlusspunkt zum 9:2 Auswärtssieg setzen.

Für die SSG spielten: Seeger/Bormuth, Povazan/Moradkhani, Sturm/Hübner, Povazan (2), Moradkhani, Seeger, Sturm, Bormuth

TSK Rimbach II: Dörfer, Schimunek

17.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TTC Pfungstadt 3 - DJK SSG Bensheim II 0:9 NA

Die Pfungstädter Mannschaft musste wegen erheblicher Aufstellungsproblemen kurzfristig das Spiel absagen, so dass für die Reserve der SSG das Spiel mit 9:0 gewertet wurde. Damit nimmt die Aufstiegsmannschaft der SSG mit nun 17:15 Punkten einen Platz im gesicherten Mittelfeld ein und hat auch theoretisch nichts mehr mit dem Abstieg zu tun.

17.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

TTC Hornbach – DJK SSG Bensheim I 9:3

Keine Chance hatte die erste TT-Mannschaft der SSG Bensheim nach zwei Siegen in Folge bei dem heimstarken TTC aus Hornbach. Die Hornbacher Mannschaft gehört zu den spielstärksten Mannschaften der Bezirksklasse 1. Zudem musste die SSG neben dem rekonvaleszenten Spitzenspieler Jens Hofmann und berufsbedingt auf den in guter Form spielenden Stefan Weimar verzichten.

Schnell zeigte sich in der Partie, dass die Hornbacher nicht zu schlagen waren. Nach einer Energieleistung des Doppels Schambach/Czaplinski war es dem hinteren Paarkreuz Schmidt und Paskuda vorbehalten, mit jeweils deutlichen 3:0 Siegen das Ergebnis aus Bensheimer Sicht erträglich zu gestalten.

Für die SSG punkteten: Schambach/Czaplinski, Schmidt, Paskuda

17.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ergebnisse 18.Spieltag

Di. 12.03. TTC 1955 Hornbach - DJK SSG Bensheim I 9:3

Fr. 15.03. DJK SSG Bensheim IV - VfR Fehlheim 1929 V 9:7

Fr. 15.03. TTC Eintracht 1962 Pfungstadt III - DJK SSG Bensheim II 0:9 NA

Sa. 16.03. TSK SW Rimbach II - DJK SSG Bensheim III 2:9

11.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fazit 17.Spieltag

Ein überaus erfogreiches Wochenende konnten die TT Cracks der SSG verbuchen. Alle drei im Einsatz befindlichen Teams konnten doppelt punkten. Die erste TT Mannschaft verschaffte sich Abstand zu der Abstiegszone, die zweite ist nach dem Sieg mit 15:15 Punkten nur noch theoretisch vom Abstieg bedroht. Eine Sensation gelang dem Team der SSG 3, das dem Tabellenführer vom TTC Lorsch ein Bein stellte und einen für nicht möglich gehaltenen Sieg mit 9:7 erringen konnten.

Thomas Hunger

DJK SSG Bensheim III – TTC Lorsch 1 9:7

Die SSG III hatte wenig Hoffnung gegen den Tabellenersten aus Lorsch, ging aber mit 2:1 nach den Eingangsdoppeln in Führung. Im ersten Durchgang wurden die Punkte in jedem Paarkreuz geteilt. Auch im zweiten Durchgang gewann M. Moradkahni wie zuvor M. Povazan gegen Ritter. Durch zwei jeweils im 5. Satz verlorene Spiele von P. Seeger und T. Sturm zog nun Lorsch erstmalig an diesem Abend mit 6:7 an der SSG vorbei. Danach wurden die Nerven strapaziert. Im jeweils 5. Satz gewannen Andreas Bormuth und Markus Röper auf SSG Seite die letzten Einzel und es stand 8:7 für die SSG. Das nie gedachte Unentschieden war somit gesichert. Aber jetzt wollten die Bensheimer alles. Und tatsächlich, Peter Seeger/Andreas Bormuth gewannen das Schlussdoppel gegen Rummel/Ritter mit 3:1 kurz vor Mitternacht zum 9:7.

SSG-Punkte: Seeger/Bormuth (2), Sturm/Röper, Povazan, Moradkahni, Seeger, Bormuth, Röper(2)

10.03.2019  |  mp

DJK SSG Bensheim II – SV Darmstadt 98 III 9:7

Durch den zweiten 9 : 7 Sieg in Folge hat die zweite Mannschaft der SSG Benheim den Klassenerhalt frühzeitig gesichert. In einem vierstündigen Marathonmatch mit 7 Fünfsatzspielen gaben 3 gewonnene Doppel den Ausschlag. Hunger/Antes gewannen zu Beginn erneut gegen das Spitzendoppel und bleiben somit in der Rückrunde ungeschlagen. Weiterhin in starker Form präsentierten sich Patrick Frei und Jochen Wenderoth mit 2 Siegen. In hart umkämpften Spielen im mittleren Paarkreuz siegten Kai Paskuda und Helmut Antes jeweils einmal.

SSG-Punkte: Frei/Paskuda (1), Hunger/Antes (1), Wenderoth/Christophel (1), Frei (2), Paskuda (1), Antes (1), Wenderoth (2)

10.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DJK SSG Bensheim I - TV 1907 Ober-Laudenbach I 9:5

Mit einem wichtigen Sieg gegen den Ersatz geschwächten Gast vom TV 1907 Ober-Laudenbach sicherte sich die erste Mannschaft zwei wichtige Punkte.

In den Doppeln konnten nur Schambach/Czaplinski gegen Stein/Kessler D. siegen. Die Doppel Weimar/Schmidt unterlagen gegen Clara/Ruppel und Korn/Rennergegen Eckart/Kraft.

Im Einzeldurchgang sicherte sich mit starker Leistung Weimar gegen Clara den Sieg, während Korn gegen Eckar den Kürzeren zog. Schambach siegte gegen Ruppelund Renner gegen Kraft. Es folgten die Siege von Czaplinski gegen Kasseler und Schmidt gegen Stein zum 6:3 Zwischenstand.

Im zweiten Durchgang unterlag Weimar gegen Eckart und Korn gegen Clara. Ihren zweiten Einzelsieg sicherten sich Schambach gegen Kraft und Renner gegen Ruppel in fünf Sätzen,wo Renner noch zwei Matchbälle abwehrte. Den Schlusspunkt erspielte Czaplinski gegen Stein zum 9:5 Endstand.

SSG-Punkte: Schambach/Czaplinski(1), Weimar(1), Schambach(2), Renner(2), Czaplinski(2), Schmidt(1)

10.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ergebnisse 17. Spieltag 2018/19

Fr. 08.03. DJK SSG Bensheim III - TTC 2010 Lorsch 9:7

Sa. 09.03. DJK SSG Bensheim I - TV 1907 Ober-Laudenbach 9:6

Sa. 09.03. DJK SSG Bensheim II - SV Darmstadt 98 III 9:7

10.03.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DJK SSG Bensheim III – TTV TOPSPIN Lorsch III 3:9

Gegen die Klosterstädter gingen die SSGler nach den Doppeln mit 2:1 in Führung, konnten danach aber nur noch durch Michael Povazan einen dritten Punkt erkämpfen. Es wäre mehr drin gewesen, wenn nicht 5 Spiele im 5. Satz knapp an Lorsch gegangen wären.

SSG Punkte: Povazan/Kriz (1), Seeger/Bormuth (1), Povazan (1).

24.02.2019  |  mp

DJK SSG Bensheim II - TTV Gräfen- /Schneppenhausen/Weiterstadt 9:7

SSG 2 gelingt Überraschungserfolg gegen GSW

Nach der 9:2 Niederlage der SSG Bensheim im Hinspiel bei dem TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt, lag die Favoritenrolle klar auf Seiten der GSW. Beide Mannschaften traten ohne ihre etatmäßige Nummer 1 an. Das Fehlen von Patrick Frei schien auf Bensheimer Seite die größere Schwächung zu sein als das Fehlen von Felix Merlau seitens der GSW, verfügen die Gäste doch über eine ausgeglichenere Mannschaft als die SSG.

Überraschend konnte jedoch die SSG nach den Doppeln 2:1 in Führung gehen, nachdem Hunger/Antes und Christophel/Wenderoth souverän gewinnen konnten. Nur Paskuda mit Ersatzspieler Wolf Marquart mussten sich geschlagen geben.

Den ersten absoluten Big-Point für die SSG landete Kai Paskuda, der mit klugem, taktisch gut geführtem Spiel einen überraschenden Erfolg gegen den Spitzenspieler der GSW Dennis Junk landete.

Nach weiteren Siegen von Jochen Wenderoth und Frank Christophel lag die SSG zur Halbzeit des Matches mit 5:4 in Führung.

Im zweiten Durchgang holten Paskuda, Antes, der endlich seine lange Durststrecke beenden konnte, und Christophel weitere Punkte. 

Beim Stand von 8:7 gelang dem erfahrenen Doppel Hunger/Antes im fünften Satz der zweite Big-Point für die SSG, so dass der nicht für möglich gehaltene 9-7 Sieg nach vier Stunden Spielzeit perfekt gemacht wurde.

Mit den beiden Zählern verschafft sich die SSG ein wenig Luft im Abstiegskampf und kann nach der gezeigten Leistung mit Zuversicht in den Schlussspurt der Saison gehen.

SSG-Punkte: Hunger/Antes (2), Christophel/Wenderoth, Paskuda (2), Antes, Wenderoth, Christophel (2)

24.02.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ergebnisse 16. Spieltag 2018/19

Fr. 22.02. TTV TOPSPIN Lorsch IV - DJK SSG Bensheim IV 9:3

Fr. 22.02. DJK SSG Bensheim III - TTV TOPSPIN Lorsch III 3:9

Sa. 23.02. DJK SSG Bensheim I - TSV 1893 Reichenbach 9:2

Sa. 23.02. DJK SSG Bensheim II - TTV Gräfen- /Schneppenhausen/Weiterstadt 9:7

24.02.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BSC 1957 Einhausen I - DJK SSG Bensheim I 9:7

Eine starke Leistung beim Tabellenersten zeigte die erste Mannschaft. Bei dem Ausfall von drei Stammspielern reiste die SSG Ersatz gestärkt aus der zweiten Mannschaft zu den Gästen ins Ried.

In den Doppeln konnte nur Renner/Wenderoth einen fünf Satz Sieg gegen Martini/Goisser sichern. Weimar/Schmidt unterlagen klar gegen Kreuzer/Hajrovic und Schambach/Antes gegen Forell T. /Forell D..

Im Einzeldurchgang konnten Sie Weimar und Schambach gegen den verletzen Glanzer, der seine Spiele kampflos schenkte, Ihren Sieg sichern, während beide gegen Forell, Thomas eine Niederlage einsteckten.

Das mittlere Paarkreuz der Gastgeber, war für die SSG´ler an diesem Abend zu stark. Antes unterlag gegen Kreuzer und Martini klar. Renner hatte gegen den starken Kreuzer ebenfalls keine Mittel, während er gegen Martini ein 0:2 Rückstand ausglich, allerdings auch im fünften Satz unterlag.

Das hintere Paarkreuz der SSG, Wenderoth und Schmidt hatten einen Sahnetag erwischt und konnten sich gegen Goisser und Hajrovic jeweils beide Siege sichern.

Im Schlussdoppel hatten dann Weimar/Schmidt gegen Forell D./Forell T. trotz starkem Spiel in vier Sätzen das nachsehen zum 7:9 Endstand.

SSG-Punkte: Renner/Wenderoth(1), Weimar(1), Schambach(1), Wenderoth(2), Schmidt(2)

17.02.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SV Eberstadt - DJK SSG Bensheim II 4:9

Im wichtigen Spiel gegen den Abstieg in der Bezirksklasse 3 mussten die Bensheimer die Stammspieler Kai Paskuda und Frank Christophel ersetzen. Die ins Team gekommenen Hartmut Schmidt und Stefan Kriz erwiesen sich als wahre Verstärkung, waren doch beide zusammen sowohl in ihren Einzelbegegnungen als auch im Doppel erfolgreich.

Weiterhin in bestechender Form präsentierte sich Patrick Frei mit zwei Einzelerfolgen gegen die starken Schwarzer und Grimm sowie zusammen mit ungewohntem Doppelpartner Jochen Wenderoth.

Weitere Punkte erspielte Thomas Hunger, der sowohl im Einzel als auch zusammen mit Antes im Doppel punktete. Zum Abschluss der Begegnung war es Jochen Wenderoth nach einer überzeugenden Leistung gegen Röhl vergönnt, den Schlusspunkt zum 9:4 Auswärtssieg für die SSG zu erspielen.

Die SSG 2 hat nun vier Punkte Abstand auf einen Abstiegsplatz und kann bei weiterer guter Leistung - dann wieder mit den genesenen Kai Paskuda und dem skitrainierten Frank Christophel - den Klassenerhalt als Aufsteiger aus eigener Kraft schaffen.

SSG-Punkte: Frei/Wenderoth (1), Hunger/Antes (1), Schmidt/Kriz (1) sowie Frei (2), Hunger (1), Wenderoth(1), Schmidt (1) und Kriz(1).

12.02.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ergebnisse 15. Spieltag 2018/19

Mo. 11.02. SG 03 Mitlechtern II - DJK SSG Bensheim III 4:9

Mo. 11.02. SV Eberstadt - DJK SSG Bensheim II 4:9

Fr. 15.02. BSC 1957 Einhausen - DJK SSG Bensheim I 9:7

10.02.2019  |  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!